Springe zum Inhalt

Wir haben zwei besondere Geschenkvorschläge für dich:

1. Verschenke zu Weihnachten eine Kirche - mit 107, 480 oder 5400 €!
"Jetzt erst recht!", war das Motto in der letzten Vorstandssitzung. Gerade weil es im Land unsicher ist und weil die Lage schwierig ist, haben wir beschlossen, die nächste Gemeinde zu gründen. Wir glauben, dass die gute Nachricht von Jesus - das Evangelium - Hoffnung schenkt. Über die Kirchen verteilen wir auch die Lebensmittel. Jeden Samstag bieten wir "Sonntagsschule" an. Sonntags finden Gottesdienste statt. Werde ein Teil davon und verschenke "ein Stück" Kirche!

Eine Kirche gründet man nicht mal eben und schon gar nicht in unmittelbarer Nähe von Slums. Wir brauchen auch ein vernünftiges finanzielles Fundament. Daher bitten wir um Spenden für dieses Vorhaben, was wir im Laufe der nächsten Monate realisieren wollen, wenn Gott den Weg ebnet.

  • Eine Gemeindegründung, bzw. der Betrieb einer Gemeinde, kostet pro Jahr ca. 5.800 €, für die Gebäudemiete und Nebenkosten. Platz ist dann für ca. 50 Personen. Ein sonntägliches Mittagessen für die Gottesdienstbesucher ist ebenfalls mit drinnen.
  • Mit 480 € kannst du ziemlich genau einen Monat Gemeinde finanzieren.
  • Mit 107 € machst du ca. eine Woche Gemeindegründung finanziell möglich.

Wir feiern jede Spende, die dieses Vorhaben unterstützt: Spende hier!

2. Mache Weihnachten im Kindergarten möglich - 120, 300 oder 12 €!
Rund um Weihnachten planen wir verschiedene Aktionen in den Kindergärten:

  • Wir planen einen Tag der offenen Tür an jedem Kindergarten, um Nachbarn einzuladen und Vorurteile gegenüber den Standorten abzubauen. Ein Tag pro Kindergarten kostet 120 €.
  • Wir planen eine Weihnachtsfeier mit Geschenken in allen Kindergärten. Eine Weihnachtsfeier pro Kindergarten kostet 300 €, das sind ca. 12 € pro Kind.
Da die Inflation im Land bis zu 50 % beträgt, müssen wir dieses Jahr mehr Geld dafür zur Verfügung stellen. Auch deshalb freuen wir uns, wenn uns Spender unterstützen und Weihnachtsfeste in den Kindergärten möglich machen. Denn schließlich hat Jesus Geburtstag. Spende hier!

 

Vielen Dank für eure Spenden. Das Geld kommt an! Die Verteilung hat begonnen! Am ersten Verteil-Sonntag wurden ca. 105 Pakete an Familien aus den Slums ausgegeben.

Bitte betet weiter für das Land und für unsere Projekte:

Die Kinder und ihre Familien unserer Kindergärten, die Patenkinder und ihre Familien und die Besucher unserer Kirchengemeinden leben in Slums. Aufgrund der aktuellen Lage im Land und in der Welt finden die Erwachsenen kaum Arbeit. Sie leiden Hunger. Unsere einheimischen Partner haben uns Anfang September mitgeteilt:

Die Familien leiden „mehr als in den vergangenen Monaten und Jahren unter Lebensmittelmangel und Hunger ..., weil es immer noch keine Möglichkeit gibt, eine Arbeit zu finden und ein monatliches Einkommen zu haben, um die täglichen Lebensmittel zu bezahlen, obwohl die Preise für Waren ungerechtfertigt und extrem gestiegen sind.“

Sie bitten um Gebet und um unsere konkrete Hilfe. Aufgrund ihrer Bitte und anlässlich des Erntedankfestes haben wir uns daher entschlossen, das Projekt „Lebensmittelpakete“ (Food Packages) über unseren Sozialfonds aufzulegen. In den Monaten Oktober, November, Dezember und Januar wollen wir am 2. und 4. Sonntag eines Monates nachmittags an den Kirchen Lebensmittelpakete ausgeben, die Zutaten für drei vernünftige Familienmahlzeiten enthalten.

Wir planen die Ausgabe von 110 Paketen pro Ausgabetag, für insgesamt ca. 660 Personen. Bei vier Monaten sind das ca. 880 Pakete. Ein Paket kostet ca. 4,44 € und enthält Reis und Früchte.
Der Spendenbedarf liegt also bei rund 4.000 €. Je nachdem wie viele Spenden wir bekommen werden, können wir auch mehr tun.

  • 4,44 € für 3 gute Mahlzeiten für eine Familie
  • 44,40 € für 30 gute Mahlzeiten für 10 Familien
  • 444,00 € für 300 gute Mahlzeiten für 100 Familien

Spende gerne! Hier gibt es alle Infos: Spenden.
Oder direkt über PayPal:



#becauseoferntedank

Nachdem es - zumindest aus unserer Wahrnehmung - in den letzten Wochen danach ausgesehen hatte, als wenn sich die politische Lage in Myanmar auf unterstem Niveau etwas beruhigen würde, wurden die Hoffnungen letzte Woche im Keim erstickt. Erstmalig nach 30 Jahren hat die Junta Dissidenten hingerichtet. Hier ein Beitrag von Myanmar NOW zur Situation. Die FAZ beschreibt die Urteile als Willkürurteile.

Kindergarten 7

Wir bitten euch weiter um Gebet für das Land. Gleichzeitig sind wir dankbar, dass alle unsere Projekte zurzeit laufen. Die Kindergärten haben nach den Sommerferien wieder geöffnet. Die Gemeindegründungen können Gottesdienste feiern und die Patenkinder gehen zur Schule.

Wir sind zurzeit dabei, wieder Stipendien für Kindergartenabgänger zu finanzieren und suchen Patinnen und Paten:

Liebe Freunde,

Ende März fand unsere jährliche Mitgliederversammlung in Bergkamen statt. Anbei ein paar Eindrücke und die offizielle Pressemitteilung. Unsere ganze Arbeit ist durch eure Unterstützung möglich. Danke!