Springe zum Inhalt

Im Oktober traf sich der Trägerkreis von HelpMy(anmar) zu seiner dritten Sitzung in diesem Jahr. Wir sind sehr froh über die Entwicklung der Arbeiten und beeindruckt, wie viele Menschen aus ganz Deutschland dieses Projekt mittlerweile unterstützen.

Wenn wir nach vorne schauen sehen wir ab Mai 2019 für ca. 25 abgehende Kinder die Notwendigkeit Paten zu finden, die ihnen das Schulstipendium ermöglichen.

PS: Wie übersetzt man eigentlich Trägerkreis ins Englische? Support-Circle?

Von der Vision zur Wirklichkeit: 3 von 10 Kindergärten eröffnet
Von Anfang an war die Vision in Yangon mindestens 10 Kindergärten zu eröffnen. Nun sind wir wieder einen Schritt weiter gekommen. Kindergarten 3 konnte dank Sonderspenden an den Start gehen. Dafür wurde ein Gebäude gemietet und eingerichtet (Bild oben rechts), Persona gesucht und gefunden (Bild oben links) und mittlerweile haben sich 19 Kinder angemeldet. Auf dem Bild oben seht ihr die Kinder beim Mittagsschlaf, was natürlich nicht den Verhältnissen in Deutschland entspricht.
Wir haben den Kindergarten von der Ausstattung zunächst so gestartet, wie die Kindergärten 1 und 2. Das ist sehr niedriges Niveau. Durch Sonderspenden konnten wir die Ausstattung in Kindergarten 1 und 2 deutlich verbessern (Bericht im letzten Rundmail). Gerne würden wir das natürlich auch direkt im Kindergarten 3 angehen. Wir hoffen, dass wir bald die Möglichkeit dafür bekommen.

Die Kindergärten machen einen Unterschied. Unser Mann vor Ort schrieb diese Woche:
"
Brother, I am really so thankful to all benefectors and cheergivers for their generously giving for the project of the preschools, scholarship and church here in Myanmar, thereby the poor people and children here in Myanmar can obtain opportunity to go to school and develope their lives and communities and also have hope for their future."

Foto von sharonang/pixabay

Diesen Monat haben wir einen Zwischenbericht über die Patenkinder und das Patenschaftsprogramm Scholarship an unsere Pateneltern verschickt.

Zur Zeit haben wir 55 Patenkinder, die ein Schulstipendium von Paten aus ganz Deutschland und darüber hinaus erhalten (Australien, USA).

Wir freuen uns, wenn sich weitere Patenteltern für die demnächst abgehenden Jahrgänge aus unseren Kindergärten finden.

Ende Juni haben wir uns als Trägerkreis der Arbeit in Wiedenest getroffen. Wir freuen uns über die positive Entwicklung der Arbeit vor Ort und die starke Unterstützung durch Spenden. Wir planen die Eröffnung eines dritten Kindergartens.
Außerdem begrüßen wir G. Keßeler (2.v.r.) neu im Trägerkreis.

Wir freuen uns, dass ein Bericht über unsere Arbeit in der Zeitschrift "Die Gemeinde" erschienen ist.
Außerdem ist der Artikel von der Oncken-Stiftung online gestellt worden: http://www.oncken-stiftung.de/news/index.php?id=2185, sowie im Online-Portal des Evangelischen Nachrichtenmagazins idea veröffentlicht worden.