Springe zum Inhalt

45 Kinder - aus sehr armen Familien im Slum - können sich den Schulbesuch nicht leisten. Sie haben im Februar unsere Kindergärten verlassen. Sie möchten gerne - wenn Corona nicht die Sache verzögert - ab dem 01.06.2020 in die Schule gehen.
Durch Ihre Patenschaft wird ein Schulbesuch möglich.
Alle Infos finden sie in der Rubrik Patenschaften.
Gerne beantworten wir auch telefonisch Ihre Fragen. Senden Sie uns einfach eine Mail und wir rufen zurück. Ihre Daten werden von uns nur auf Ihren Wunsch hin gespeichert.

By God's grace, we all are doing well here in Myanmar but we have lockdown because of the corona virus patients have been found in Yangon. Please pray for God's protection and provision in the midst of such critical situation. Please pray for our brothers and sisters in the slums for their daily food to survive. They are in big trouble.

Aufgrund der Corona-Krise fand unser lang geplantes Trägerkreistreffen im März dann telefonisch statt. Zu diesem Zeitpunkt gab es in Myanmar noch keine offiziell infizierte Person. Das hat sich leider im Laufe dieser Woche geändert. Am Dienstag meldete der ntv-Live-Ticker:

Wir sind im ständigen Kontakt mit unseren einheimischen Freunden vor Ort und hoffen, dass wir wenn nötig - und genug Geld da ist - aus unserem Gesundheitsfonds unterstützen können. Wir beten, dass Gott sich erbarmt. Und wir freuen uns, wenn Spenden für diesen Fonds eingehen. Auch für den Sozialfonds sind weitere Spenden willkommen.

Am 01. März begannen im Myanmar für alle von uns untertstüzten Kindergärten die dreimonatigen Sommerferien. Außerdem beendeten auch alle unsere Patenkinder ihre Schule - und wurden alle versetzt. Das freut uns sehr.

 

 

HelpMy, HelpMy(anmar), HelpMy e.V.

Die Arbeit von HelpMy(anmar) entwickelt sich dynamisch weiter. Wir sind dankbar und staunen. Dankbar sind wir gegenüber allen Unterstützern und gegenüber Gott. In den letzten Wochen ist viel passiert. Viele Infos und Bilder aus der Arbeit gibt es in unserem Rundbrief, den ihr über helpmyanmar@efg-wiedenest.de bestellen könnt. Hier kurz die wichtigsten Entwicklungen.

  • Durch eine Spende der gemeinnützigen Born-Stiftung (Dortmund) konnten wir Kindergarten 5 eröffnen. Dieser Kindergarten ist mit über 50 Kindern doppelt so groß, wie die bisherigen Kindergärten und erreicht Kinder aus einer Slum-Gegend, wo sehr viele Menschen mit HIV infiziert sind.
  • In der neuen Kirche rund um Kindergarten 2 und 3 konnte mit Gottesdiensten begonnen werden.
  • Um der deutschlandweiten Unterstützung der Arbeit gerecht zu werden und um die ehrenamtlich geführte Gemeindekasse der Ev.-Freik. Gemeinde Wiedenest auf Dauer zu entlasten, wurde am 02.11.2019, mit 15 Personen HelpMy e.V. gegründet. Nun warten wir auf die offizielle Anerkennung.